Fächer Geschichte

Geschichte und Sozialkunde

pharao09

 

Das war eine spannende Geschichtestunde!
Der Pharao ist gestorben und muss nun für die Feierlichkeiten vorbereitet werden.

Nachgespielt von den Schülern der 2A Klasse.
Ausserdem die unglaubliche Geschichte der agyptischen Prinzessin im British Museum in London ... nur für Furchtlose...

 

Zu Information: Mumifizierung

Im alten Ägypten wurden reiche Menschen nach ihrem Tod einbalsamiert und für ein Leben nach dem Tod haltbar gemacht. Dies konnten sich nur wohlhabende Ägypter leisten, da es sehr aufwendig war seinen Körper mumifizieren zu lassen.

Es wurden zuerst alle inneren Organe entfernt und in Kanopenkrügen aufbewahrt. Nur das Herz blieb im Körper,weil die Ägypter glaubten ,dass die Seele im Herz säße. Um die Toten austrocknen zu lassen, wurde der Körper für einige Wochen in eine Natronlauge gelegt.

Danach wurde der Leichnam mit duftenden Ölen und Salben eingerieben. Anschließend wurde der Körper von Kopf bis Fuß mit Leinenbinden eingewickelt. Eine Totenmaske mit einem Abbild des Gesichtes wurde dem Toden aufgelegt. Danach wurde der Tote in einen Sarkophag gelegt.

Dem Leichnam wurden viele Besitztümer (z.B Gold, Getreide, und Tonfiguren) beigegeben, um für das Leben im Jenseits gerüstet zu sein.

 

pharao01pharao02pharao03pharao04pharao05pharao06