Schulereignisse 13/14 Tag der Natur

Tag der Natur

DSC02989-650

Am Trattenbach

Der Trattenbach – ein wiederhergestellter Fischlebensraum

Einen Schultag der besonderen Art verbrachten unsere Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen:

Auf Initiative der Österreichischen Naturschutzplattform wurde zum „Tag der Natur“ unter fachkundiger Führung von DI Anker Franz von der Wildbach- und Lawinenverbauung der Trattenbach in Wald i. P. besucht. Viele Jahre lang war der Bach durch eine Kraftwerksnutzung quasi trocken gelegt. Im Rahmen eines Verbauungsprojektes wurde nicht nur in den Hochwasserschutz sondern auch in die ökologische Neugestaltung des Gerinnes investiert.

Obmann August Rieder freut sich über die gelungene Ausführung: „In Verbindung mit der neuen Restwasservorschreibung ist wieder Leben in den Bach gekommen.“ Und davon konnten sich die Schüler auch bei einer probeweisen Elektrobefischung mit Martin Herr (Bräurup, Mittersill) überzeugen.

Im Anschluss wurde der Fang an Bachforellen und Saiblingen ausgewertet und analysiert. „Die wichtigste Nahrungsquelle der Fische sind Insektenlarven, die im Wasser leben“, erläuterte der passionierte Fischer und Pädagoge Gottlieb Eder den Kindern. Gemeinsam wurde unter den Steinen im Bach nach Köcherfliegen-, Eintagsfliegen- und Steinfliegenlarven gesucht. „Je höher die Vielfalt bei den Kleinlebewesen im Bach ist, desto besser sind die Nahrungsgrundlagen für die Fische“.

Hochwasserschutz und Fischlebensraum kann also durchaus miteinander in Einklang gebracht werden, wenn die entsprechenden technischen Voraussetzungen dafür gegeben sind.

Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen sehr herzlich für die Einladung und den sehr guten Verlauf des hoch interessanten Projekttages! (KH)



DSC02986-650DSC02991-650DSC02984-650DSC03005-650DSC02978-650DSC03018-650DSC02985-650DSC02976-650