Schulereignisse 10/11 Apfelland 2011

Apfelland 2011

apfel_10

Nachhaltiges Schulprojekt-Projekt lässt den Oberpinzgau erblühen

Schon zum fünften Mal wurden heuer vor der Hauptschule Bramberg und Neukirchen Apfelbäume gesetzt. Viele Aktivitäten begleiten diese beispielhafte Initiative.

Die Zusammenarbeit mit den Experten des Obst und Gartenbauvereines Bramberg -- Obmann Toni Lassacher, Josef Steiner und Alois Steiner - und TAURISKA begeistert die Schüler und Schülerinnen die mit ihrem fachlichen Wissen den Einstieg in das Projekt fördern und so einen guten Start ermöglichen. Seit drei Jahren nehmen die Schüler und Schülerinnen auch ihre Obstbäume mit nach Hause. Bevor es aber zum Ausgraben bzw. Umpflanzen geht, suchen die die jungen Obstbaumbesitzer im Garten oder am Bauernhof zu Hause einen passenden Platz aus. Schaufel, gute Erde, einen Holzpflock, eventuell ein Gitter zum Schutz vor Wühlmäusen werden hergerichtet.
Seit Beginn konnten so ca. 500 neue Apfelbäume durch junge Menschen gepflanzt werden. Der Oberpinzgau verwandelt sich nun im Mai wieder in eine Blühende Region.

Obmann Toni Lassacher vom Obst- und Gartenbauverein nimmt sich mit seinen Helfern viel Zeit und gibt sein Wissen gerne weiter. Auch Direktor Hubert Kirchner in Neukirchen ist die Baumpflanz-Aktion mit seinen Schulklassen ein Anliegen. Bürgermeister Peter Nindl besuchte die Schülerinnen und Schüler und gratulierte zu diesem gelungenen Schulprojekt und wünschte eine reiche Ernte in den kommenden Jahren.

 

 

apfel_10apfel_11apfel_12apfel_13apfel_14apfel_15apfel_16apfel_17apfel_18apfel_19apfel_20apfel_21apfel_22apfel_23apfel_24apfel_25apfel_26