Schulereignisse 10/11 Schitage 3. Klassen

Schitage der 3. Klassen

CIMG4380-650

Im März 2011 absolvierten die Schüler der 3. Klassen ihre Schiwoche.

CIMG4410-650CIMG4422-650CIMG4371-650CIMG4470-650CIMG4380-650CIMG4381-650CIMG4372-650CIMG4393-650

Die Schitage waren toll, aber das Wetter hat die letzten 2 Tage nicht mitgespielt. Den Rest der Woche war es aber strahlend schön.

Die ersten zwei Tage waren wir in Königsleiten, die Pisten waren nicht die Tollsten, aber wir haben uns nicht geärgert, sondern das Beste daraus gemacht. Gegessen haben wir bei der Filzsteinalm und das hat uns super geschmeckt. Wir haben uns in 6 Gruppen aufgeteilt. Unsere Begleitungslehrer waren in den beiden ersten Gruppen Herr Budimaier und Herr Probst, in den drei zweiten Gruppen Frau Budimaier, Frau Dankl und Frau Egger und in der dritten Gruppe Herr Gassner.

Am dritten Tag wollten wir zur Panoramabahn in Hollersbach, aber im Zug erfuhren wir, dass es wegen dem Wind abgesagt wurde. Wir waren sehr enttäuscht. Stattdessen fuhren wir auf den Wildkogel. Da viele Kindercup Teilnehmerr an diesem Tag nicht anwesend waren, weil sie nämlich am Schicross teilnahmen, waren wir etwas weniger Schüler.

CIMG4391-650Am nächsten Tag fuhren wir auch wieder auf den Wildkogel, allerdings mit Gepäck,weil wir am Donnerstag auf dem Wildkogelhaus übernachteten. An diesem Tag war das Wetter wechselhaft. Die Pisten waren teilweise schon ziemlich abgenutzt, wir flitzten trotzdem bis 4 Uhr.

Wir durften uns selbst aussuchen mit wem wir in einem Zimmer schliefen, das fanden wir toll. Zum Abendessen gab es sogar ein Vier-Gänge Menü, nämlich Salat, Suppe, Spaghetti und als Nachspeise einen Kaiserschmarrn. Am Abend durften die Mädchen mit Herrn Budimaier „Germany's next Topmodel'' anschauen. Etwas später gingen wir noch in die hauseigene Disco. Da rockten alle, bis auf ein paar Buben, voll ab.

Um 22 Uhr war Nachtruhe. Am Morgen gab es ein super Frühstücksbuffet. An diesem letzten Tag war es stürmisch und sehr viel Neuschnee war über Nacht gefallen. Deshalb fuhren wir nur bis 12:30 Uhr. Und die meisten Schüler wurden um 13 Uhr bei der Wildkogelbahn abgeholt, manche fuhren auch mit dem Bus nach Hause.

Die Schitage waren einfach nur toll!

(Schülerbericht)